Bauernhof-Anmeldung Bauernhof-Suche | Bauernhof Weblog
 

Osterfeuer

26. Februar 2008 Autor: Helge Siems

Bald ist Ostern und zu Ostern gehört nebem dem Osterhasen mit Ostereiern auch das Osterfeuer. An der Ostsee veranstalten in der Regel die Tourismusbetriebe und / oder die freiwilligen Feuerwehren in verschiedenen Orten Osterfeuer. In der Regel findet das Osterfeuer am Samstag vor Ostern statt, das wird aber von Ort zu Ort unterschiedlich gehandhabt, so dass es eventuell möglich ist, mehrere Osterfeuer an verschiedenen Tagen zu besuchen. Ein Osterfeuer gibt es eigentlich in fast jedem Ort an der Ostsee. Meistens gibt es neben Bier und Glühwein zum Grillfleisch auch ein Rahmenprogamm für Kinder. Wie bei allen Festen ist die Grunlage der Osterfeuer ein uralter Brauch.

Was steckt eigentlich hinter dem Osterfeuer für ein Brauch?

Mit Osterfeuer wird der Winter verabschiedet. Wie so vieles geht auch das Osterfeuer vermutlich auf einen heidnischen Brauch zurück. Auf den christlichen Glauben übertragen könnte das Osterfeuer als Osterlicht gedeutet werden. Ostern ist durch die Auferstehung Jesu der zentrale Tag des christlichen Glaubens. Früher fanden Taufen nur Ostern statt.

Wann ist Ostern?

Der Termin hat mit dem Mondkalender zu tun. Demnach sei laut wikipedia Ostern am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Der Frühling beginnt am 22. März, das ist in diesem Jahr Ostersonntag. Und in diesem Jahr wird der Mond bei klarer Nacht tatsächlich das Osterfeuer unterstützen, denn Vollmond ist laut Kalender am Karfreitag. Ostern ist wiederrum der Ausgangspunkt für die Berechnung aller christlichen Feste.

Die Osterferien 2008 beginnen je nach Bundesland zwischen dem 8. und 15. März. Wenn das Wetter wird wie im letzten Jahr, werden wir ein paar schöne sonnige Strandtage haben. Diverse Bauernhöfe an der Ostsee freuen sich auf nette Gäste.

Einen Kommentar schreiben